Veranstaltungen

Konzerte, Philosophisches Café oder grenzübergreifende Aktionen rund um die Berkel - wir präsentieren hier eine Auswahl von Veranstaltungen und wünschen viel Spaß!

Klicken Sie einfach auf die kleinen Pfeile rechts und erfahren Sie mehr über die vielfältigen Veranstaltungen.

Aufgrund der akutellen Corona-Situation können im Augenblick nur eingeschränkt Veranstaltungen im kult stattfinden. Hinweise zu den aktuellen Einschränkungen finden Sie bei den jeweiligen Veranstaltungen.

 

 


Mittwoch, 15. September bis Sonntag, 26.09.

Was ich anhatte ...

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr

 

Eine Ausstellung zur sexualisierten Gewalt und falscher Opferschuld

Eine Frau wird nicht vergewaltigt, weil sie einen Minirock trägt. Die Wanderausstellung „Was ich anhatte“ macht die Erfahrungen von Frauen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, anonym öffentlich. Kein voyeuristischer Blick auf die Tat, sondern eine vielschichtige Installation persönlicher Kleidungsstücke und Aussagen entschlossener Frauen wird durch die
Ausstellung ermöglicht. Die Ausstellung wurde initiiert von dem Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken, die diese Ausstellung auch begleiten.

Weitere Informationen unter
www.wasichanhatte.de
Eintritt frei.


Dienstag, 28. September, 19:30 Uhr

Ich kriege die Krise

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr

 

Kabarett mit Funke und Rüther

Ort: Kulturquadrat Stadthalle Ahaus, Wüllener Str. 18, 48683 Ahaus

Münsters Vorzeigekabarettisten Funke und Rüther nehmen in ihrem Sonderprogramm die Zuschauer mit auf eine irrwitzige Reise durch ihre durchlebten Krisen und somit auch durch das deutsche Seelenleben. Die kabarettistische Doppelklinge brilliert mit einem stets tagesaktuell upgedateten Bühnenprogramm, das für jede persönliche und gesellschaftliche Krise immer als hochprozentiger Medikamentencocktail aus intelligenter Analyse, brüllend komischem Zusammenspiel und verblüffender Musikalität gemixt ist.

EINTRITT € 18,- // ermäßigt € 15,-
VORVERKAUF www.reservix.de,
Ticket-Hotline 0180-6700733 oder Ahaus Marketing und Touristik,
Oldenkottplatz 2, 48683 Ahaus.
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stadt Ahaus durchgeführt.


Mittwoch, 06. Oktober, 19:00 Uhr

Autorenlesung "Vater hat nie geschossen"

Michel Hülskemper liest Familiengeschichten aus dem Krieg und der Zeit danach

 

 

Mehr

 

Autorenlesung mit Michel Hülskemper

Ort: kult Westmünsterland, Kirchplatz 14, 48691 Vreden

Der 1957 geborene Michel Hülskemper sieht sich als Teil einer ganzen Generation "...unsere Väter und Großväter waren Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Darüber gibt es in fast jeder Familie Geschichten, die immer wieder erzählt werden. Die meisten handeln von Hunger und Gefangenschaft, Kälte und Entbehrungen in der Zeit danach. Aber was war vorher?" Der Autor ist dieser Frage nachgegangen. Er befragte nicht nur Vater und Mutter, Onkel und Tanten, sondern auch viele andere Menschen, die den Krieg selbst erlebt hatten. Sie übergaben ihm Fotos und Dokumente, Orden und Ausweise, Briefe und andere Erinnerungsstücke. "Aber am wichtigsten und eindrucksvollsten waren für mich die Gespräche mit den Zeitzeugen", resümiert Hülskemper.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung unter 02861/681-1415 oder kult@kreis-borken.de ist erforderlich. Für den Einlass gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet), die Besucherinnen und Besucher sollten ihren Impfnachweis, Genesungsnachweis oder gültigen Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) mitbringen.


Freitag, 15. Oktober, 19:30 Uhr

kult Wohnzimmer

Bauer Heinrich Schulte-Brömmelkamp "Unverantwortungslos"

 

 

Mehr

 

Seit über 20 Jahren ist der Agrarökonom aus dem Münsterland auf den großen und kleinen Bühnen im Land unterwegs und berichtet von den Menschen aus seinem Leben und auf dem Bauernhof im Münsterland. Gerne hält der Comedian er seine Nase in die Fernsehkameras, z.B. als Stammgast in der WDR-Sendung „Westfalen haut auf die Pauke“ oder bei „Immer wieder sonntags“ im ARD. Weder lässt er das aktuell politische Geschehen oder seinen Urlaub unkommentiert, noch kann er es lassen über das aktuelle Fernsehgeschehen zu lästern. Vorsicht: passen Sie gut auf sich auf, denn der Abend wird UNVERANTWORTUNGSLOS!


Donnerstag, 11. November, 19:30 Uhr

Nur Mut! Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr

 

Autorenlesung und Dialog mit Margot Käßmann

Ort: Pfarrkirche St. Georg Vreden, Kirchplatz, 48691 Vreden

In den Monaten der Coronapandemie haben die Theologin und Seelsorgerin Margot Käßmann zahlreiche Anfragen von Ratsuchenden erreicht. Ihr ist es ein Herzensanliegen, allen Mut zu machen. Was ist in einer Situation, in der alte Gewissheiten wegbrechen und in der wir jeden Tag mit schlechten Nachrichten und neuen Sorgen konfrontiert werden,
zu tun? Was können wir tun, wenn unsere Seele leidet? Allen, die sich in Krisenzeiten nach Mut und Besonnenheit sehnen, spricht Margot Käßmann zu: »Ich wünsche Ihnen Besonnenheit, viel Kraft und die Gewissheit, dass Sie sich getragen fühlen dürfen, was immer geschieht«.

EINTRITT € 8,- // ermäßigt € 5,- TICKETS über das kult erhältlich.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der ev. Kirchengmeinde
Oeding-Stadtlohn-Vreden sowie mit der kath. Kirchengemeinde St. Georg Vreden.


Freitag, 19. November, 19:30 Uhr

kult Wohnzimmer

Liederzauber mit den Livestyle Singers

 

 

Mehr

 

Lene Horstmann, David Orthaus und Christina Harpers haben sich während der Zusammenarbeit mit der Bigband „LiveStyle“ kennengelernt. Die drei performen Songs auf ihre ganz eigene Art: solistisch- aber vor allem bei der Darbietung mehrstimmiger Arrangements zeigt sich die Qualität und der hohe Anspruch des musikalischen Trios. Begleitet werden die drei am Klavier vom Pianisten Karl-Heinz Höper. Lassen Sie sich mit dem „Liederzauber“ mit in die Welt des acapella nehmen und sich eine Woche vor dem ersten Advent auf die ruhige Jahreszeit einstimmen. Hierzu halten wir an dem Abend neben den LiveStyle Singers auch noch andere Überraschungen für Sie bereit.


Dienstag, 30. November, 18:30 Uhr

Systemsprenger

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr

 

Themenkino mit anschließendem Fachgespräch und Diskussion

Pflegefamilie, Wohngruppe, Förderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Der Film „Systemsprenger“ hat mehr als 40 Preise bei nationalen wie internationalen Filmfestivals gewonnen und bereits über 600.000 Kinobesucher*innen bewegt und berührt. Im Anschluss an den Film findet gemeinsam mit der Regionalen Schulberatungsstelle und dem Fachbereich Jugend und Familie des Kreises Borken ein Austausch zu dem Film sowie dem Thema Krisen und psychische Aufälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen statt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Voranmeldung unter Tel. 02861/681-1415 oder kult@kreis-borken.de ist erforderlich.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle
sowie dem Fachbereich Jugend und Familie des Kreises Borken durchgeführt.


Freitag, 17. Dezember, 19:30 Uhr

kult Wohnzimmer

Carsten Höfer "Der Weihnachtsversteher"

 

 

Mehr

 

Carsten Höfer hat als Kabarettist endlich ein Auge auf die jährlich wiederkehrenden Probleme zwischen Mann und Frau zur Weihnachtszeit geworfen und exklusiv für Sie die passenden Lösungen erarbeitet.

Weihnachten ist die Zeit der Liebe, so sagt man. Aber Mann und Frau verstehen darunter allzu oft ziemlich verschiedene Sachen.

Carsten Höfer verwöhnt Sie in der Weihnachtszeit mit seinem hochgelobten Gentlemankabarett, das immer niveauvolle, leicht umsetzbare und sehr lustige Strategien für die häufigsten Schwierigkeiten zwischen Mann und Frau in der Weihnachtszeit mitgibt. Genießen Sie einen Abend, der Ihren Advent und Ihr Weihnachten noch schöner werden lassen wird, egal ob Sie Weihnachten lieben oder nicht.

 

 


Dienstag, 11. Januar, 19:30 Uhr

Nimm's sportlich! Niemals aufgeben!

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr

 

Huub Stevens im Gespräch über Krisen als sportliche und persönliche Herausforderung

Ort: Stadthalle Vennehof Borken, Am Vennehof 1, 46325 Borken

Die Fans kürten Huub Stevens beim FC Schalke 04 zum Jahrhunderttrainer. Neben unterschiedlichsten Stationen und Erfolgen im deutschen sowie auch niederländischen Profi fußball steht Huub Stevens immer auch als sportliches Beispiel für grenzübergreifenden Dialog und Zusammenhalt zwischen Deutschland und den Niederlanden. Stets bedacht auf Disziplin, Strenge und taktische Ordnung, wundert es jetzt, nachdem er sich Anfang 2021 aus dem aktiven Fußballgeschäft zurückgezogen hat, umso mehr, dass Huub Stevens nun über seine sportlichen, aber auch persönlichen Höhen und Tiefen des Lebens berichtet.

EINTRITT € 8,-, ermäßigt € 5,-

Karten erhältlich im kult Westmünsterland sowie Tourist-Info im FARB, Markt 15, 46325 Borken, Tel. 02861 /939 252.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der EUREGIO, der Europäischen Akademie des Sports und des FARB Forum altes Rathaus Borken.


Freitag, 14. Januar, bis Samstag, 15. Januar

Impression Depression

Begleitprogramm "Krisensicher"

 

 

Mehr
 
 
 

Virtual-Reality-Erfahrung der Robert-Enke-Stiftung

Am 10. November jährt sich der Todestag Robert Enkes zum zehnten Mal. Seit dem Suizid des ehemaligen Nationaltorhüters bemüht sich die Robert-Enke-Stiftung unter anderem um Aufklärung rund um das Thema Depression. Durch die Ausstellung „Impression Depression“ erhalten die Besucher*innen durch die Virtual-Reality-Erfahrung einen künstlichen Einblick in die Erlebnis- und Gedankenwelt eines depressiv kranken Menschen. Mit Bleiweste, Kopfhörer und VR-Brille wird eine Depression
erlebbar gemacht und man wird mitgenommen in die Gefühlswelt des ehemaligen Nationaltorwarts Robert Enke.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Voranmeldung ist erforderlich.
Anmeldungen sind ab 14 Tage vorher unter Tel. 02861/681-1415 im kult möglich.

Aufgrund der sehr intensiven Erfahrung mit Depressions-Symptomen ist die Teilnahme
an dieser Ausstellung erst ab 18 Jahren möglich. Die Robert-Enke-Stiftung rät
Personen, die an einer Depression erkrankt sind, vom Besuch der Ausstellung ab.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Kreises Borken.