Präsentieren – Museum und Museumsarbeit

 

 

Museales Sammeln, Bewahren und Forschen sind die Grundlagen für die Vermittlung und Präsentation von regionaler Kultur und Tradition. Deshalb haben die Ausstellungen eine zentrale Rolle im kult. Als Nachfolger des "Hamalandmuseums" als Kreismusem des Kreises Borken laden Dauerausstellung und wechselnde Sonderausstellungen dazu ein, sich mit der Kultur und lebendigen Tradition des Westmünsterlandes näher zu beschäftigen.

Die Dauerausstellung zum Thema "Grenze" beleuchtet das Leben in einer Region, die zwar an einer Grenze liegt, aber doch stets auch eine Durchgangsregion im Herzen Europas war und ist.

 

 

 

 

In mehrfach jährlich wechsenden Sonderausstellungen werden regionale und überregionale Themenfelder aus Kulturgeschichte, Kunst und Gesellschaft präsentiert.

Ergänzt wird das Angebot durch ein Schaudepot im historischen Gebäudeteil des "Armenhauses". Es bietet spannende Einblicke in die Welt musealen und privaten Sammelns. Mit der historischen Hofanlage im Vredener Stadtpark bietet sich zudem die Gelegenheit, das bäuerliche Leben vergangener Zeiten in der Region noch einmal aus der Nähe zu betrachten.

Niedrigschwellig, interaktiv und in räumlich wie inhaltlich enger Verzahnung zu den anderen Arbeitsbereichen des Hauses laden die Ausstellungen des kult zu einer Entdeckungsreise ein. In der Umsetzung steht neben der Informationsvermittlung auch stets der Unterhaltungsaspekt im Vordergrund - schließlich ist ein Museumsbesuch ja eine Freizeitbeschäftigung!