Schriften und Veröffentlichungen

Das kult und die Kulturarbeit des Kreises Borken bringen immer wieder auch Publikationen heraus.

In der Schriftenreihe des kult erscheinen unregelmäßig Ausstellungskataloge sowie Sach- und Fachbücher zu unterschiedlichen kulturhistorischen Themen. Das Kreisjahrbuch bietet zudem jährlich einen Rundumschlag zum Leben im Kreisgebiet.

Für weitere Informationen zu den verfügbaren Titeln sowie zu den Möglichkeiten ihres Bezugs wenden Sie sich bitte an Thomas Wigger:
Tel: +49 2861/ 681 4282
E-Mail: t.wigger@kreis-borken.de


Publikationen des kult

Gewaschen und herausgeputzt

Begleitheft zur Kabinettausstellung Sommer 2020

Kreis Borken - Der Landrat; Corinna Endlich (Hrsg.), Annette Menke, Flemming N. Feß (Redaktion)

44 Seiten, broschiert, durchgängig 4/4farbig
erschienen: Juli 2020


Im Westen was Neues

Fußball - Charleston - Bubikopf
Lebenswelt im Westmünsterland der Weimarer Zeit

Kreis Borken - Der Landrat; Corinna Endlich; Flemming N. Feß (Hrsg.)

Schriftenreihe des kult, Band 2
200 Seiten, Festeinband, durchgängig 4/4farbig
ISBN: 978-3-937432-60-1
erschienen: November 2019

Weitere Informationen

 

Die Weimarer Zeit war eine Zeit des Umbruchs und des Neuanfangs, nicht nur politisch, sondern auch sozial und kultuell. DAs Leben der Menschen in der ganzen westlichen Welt veränderte sich massiv.

Wie erlebte das westliche Münsterland diese Zeit? - Fußball, Jazzmusik und Bubikopf waren nicht nur Phänomene der Großstädte wie Berlin oder Frankfurt. In sechs spannenden Artikeln geht "Im Westen was NEues" der Frage nach, wie diese neue Epoche die Lebenswelt und das Lebensgefühl der Menschen im Westmünsterland veränderte.

Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis


Leuchtende Vergangenheit

Historische Lampen aus der Sammlung Touché
Licht & Lampen vor der Erfindung der elektrischen Beleuchtung

Corinna Endlich (Hrsg.), Werner Touché (Autor)

Schriftenreihe des kult, Band 1
448 Seiten, Festeinband, durchgängig 4/4farbig
ISBN: 978-3-945751-22-0
erschienen: 2016

Weitere Informationen

 

 

Bruchstücke aus Ton sind archäologische Zeugnisse prähistorischer Lampen; metallene Exemplare wurden bereits in antiken Hochkulturen gefertigt; schmuckvolle Varianten des Jugendstils sind nicht nur Deko, sondern sind gleichzeitig ein nützlicher Gebrauchsgegenstand … egal zu welchen Zeiten sich der Mensch Licht in seine Unterkunft holte, benötigte er ein Behältnis zum „Festhalten“ des Feuers. Dieses Buch wirft einen einzigartigen Blick auf die Entwicklungsgeschichte der Lampe vor der Erfindung der Elektrizität.

In zeitlicher Abfolge behandelt der Autor nicht nur die Formenvielfalt des Leuchtkörpers an sich, sondern erläutert anschaulich die technischen Voraussetzungen, welche die Nutzung der Lichtquellen ermöglichen. Zahlreiche Fotos und Detailabbildungen zeigen ein beinahe unerschöpfliches Spektrum an Farben, Materialien und Ausprägungen.

Nicht selten hat der Autor sich bei seinen Studien nicht ausschließlich auf die Forschung verlassen, sondern auch den Weg des eigenen Experiments gewählt, so dass auch zahlreiche praktische Erfahrungen in die Ausführungen mit einfließen.

Katalog und Textbeiträge sind reich bebildert, so ist dieser Band gleichzeitig Nachschlagewerk für die Recherche nach Form und Vielfalt historischer Lampen, in dem die Öllampe eine besondere Rolle spielt.

 

Dieses einzigartige Handbuch beschäftigt sich darüber hinaus mit den Brennstoffen, die bei den unterschiedlichen Typen und Formen und in den verschiedenen Jahrhunderten zum Einsatz kommen.

Der Band zeigt einen Ausschnitt der Sammlung des Autors, die im Museum in Vreden im Rahmen eines Schaumagazins ausgestellt wird.


Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis


30 Blätter 30 Künster 30 Jahre

Deutsch-Niederländische Grafikbörse

Britta Kusch-Arnhold, Corinna Endlich

96 Seiten, broschiert, durchgängig 4/4farbig
ISBN: 978-3-945751-83-1
erschienen: 2017

Weitere Informationen

 

 

Jubiläumsedition mit 30 neuen grafischen Blättern. Retrospektive der letzten drei Jahrzehnte Grafikkunst. Deutsch-Niederländisches Kunstprojekt mit Geschichte und Zukunft. Dierser Band bringt in ungewöhnlichem Großformat - 30x30 - den Kunstegenuss auf den heimischen Wohnzimmertisch und zeigt die Vielfalt und Möglichkeiten der grafischen (Druck-)Kunst.

Künsterlisches Miteinander über die Grenzen hinweg!
Seit 30 Jahren bietet die Grafikbörse in Borken Künstlerinnen und Künstlern, Kennern und Fachleuten, interessierten Laien und Veranstaltern ein lebendiges Forum zum Austausch über die aktuellen Tendenzen grafischer Künbste dies- und jenseits der Grenze. Nun feiert dieses traditionsreiche Projekt sein 30-jähriges Bestehen mit einem Buch und legt 30 neue Grafiken von Künstlerinnen und Künstlern aus den Niederlanden und Deutschland in ihrer ganzen Vielfalt vor.

Neben den Originalblättern mit biografischen Angaben der Künstler beschreiben die Beiträge die Geschichte, den Charakter und die Zukunft der Grafikbörse. Das Buch mit seiner Sammlung von Wetrken in allen Techniken zeigt die außergewöhnliche Bandbreite und die langjähriges Geschichte des Kulturaustausces zwischen den Niederlanden und Deutschland.


Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis


Exponatbroschüre "Grenze"

Exponatbroschüre zur Dauerausstellung

 

Kreis Borken - Der Landrat; Corinna Endlich (Hrsg.); Annette Menke, Ferdinand Leikam, Flemming Feß (Autoren)

2. überarbeitete Auflage
128 Seiten, broschiert, durchgängig 4/4farbig
erschienen: Dezember 2018


Kulturabteilung Kreis Borken

Kreisjahrbuch 2020

Kreis Borken - Der Landrat (Hrsg.)

320 Seiten, Festeinband, durchgängig 4/4farbig
ISBN:
erschienen: Dezember 2019

Weitere Informationen

 

 

Lust auf Heimat?! So könnte das neue Kreisjahrbuch auch betitelt werden. Geprägt durch ein großes und über Jahrzehnte gepflegtes ehrenamtliches Engagement leben die Bürger*innen in einer lebendigen, traditionellen wie modernen Region: Es geht voran mit dem Breitbandausbau, mit der Digitalisierung auf den verschiedensten Ebenen des alltäglichen Lebens, mit der Weiterentwicklung kultureller Standorte und mit dem Austausch mit unseren Partnergemeinden. Wie die Politik gehört auch der Sport in unsere Gesellschaft und belegt Bestleistungen in Spitze und Breite.


Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis


Für ältere Ausgaben des Kreisjahrbuchs ab Jahrgang 1976 sowie weitere Publikationen des Kreises sprechen Sie uns gerne an.


Woar is wat? Wo ist was?

Gedächtnisspiel mit Sehens- und Wissenswertem im Kreis Borken

Kreis Borken - Der Landrat (Hrsg.)

64 Kartenmotive, Booklet
erschienen: Dezember 2019

Weitere Informationen

 

 

Wer sind die Schlöffkenkerle? Wo wächst die Femeiche? Und warum stehen in Gescher bunte Glocken?Vieles, was uns selbstverständlich erscheint, ist es längst nicht mehr. Wer kann sich noch an die vielen Geschichten aus unserer Heimat erinnern, die mit dem Leben im Kreis Borken verbunden sind? Erinnerungen und Zukunft sollen eng miteinander verknüpft sein. So entstand die Idee, ein Spiel anzubieten, bei dem ältere mit jüngeren Menschen zusammen ihre Heimat erkunden, voneinander lernen und verstehen können. Auf welche Weise könnte man sonst wohl schneller und einfacher so viel über das Westmünsterland erfahren und lernen? Alle 48 Heimatvereine haben Motive, die aus ihrer Sicht typisch für ihren Ort sind, ausgewählt. Mit 16 weiteren kreisweit bzw. überregional bedeutenden Bildern, ergibt das Spiel einen wunderbaren Überblick über unsere Heimat. Die 64 verschiedenen Kartenmotive spiegeln die Vielfältigkeit unserer Region wunderbar wider. Sie zeigen ländliche Impressionen genauso wie städtische und wirtschaftliche Seiten. In der Auswahl der Motive wird zudem deutlich, welchen Einfluss Religion, Kultur und Natur auf unseren Raum hatten und haben. Wer über die Bilder hinausgehende zusätzliche Informationen erhalten möchte, der findet sie ganz leicht in dem dazugehörenden Begleitheft. Das Spiel eignet sich gleichermaßen für Jung bis Alt, für alteingesessene oder neu zugezogene Bewohner/innen, mehr über die Heimat mit all ihren Besonderheiten zu erfahren! Der Titel des Spiels „Waor is wat – Wo ist was?“ wurde zudem bewusst im Plattdeutschen gewählt, um die Beziehung zwischen Region und Sprache zu verdeutlichen.


Querbeet

Geschichten, Märchen, Lieder

 

Die Heimatpflegerin des Kreises Borken (Hrsg.); Ulrike Brandt, Antonius Böing (Redaktion)

88 Seiten, broschiert, illustriert
erschienen: Juni 2020

Weitere Informationen

 

 

Querbeet – so ist lautet nicht nur der Titel der Broschüre, es spiegelt auch den Inhalt wider. Quer durch die ‚Beete‘ hat das Gremium für Heimatpflege gemeinsam mit den Heimatvereinen des Kreises Lieder, Geschichten und vieles mehr gesammelt, um auch in Zeiten von Corona ein Stück Heimatgefühl aufkommen zu lassen!

Gerade der Umstand, dass Senioren- und Pflegeheimen lange Zeit nicht besucht werden konnten, hat dort eine neue, traurige, Stille einkehren lassen. Mit „Querbeet“ soll dem mit Texten, Geschichten und Liedern, die den Menschen vertraut sind, ein Stück Freude und Abwechslung zurückgebracht werden.

Die Broschüre kann bei der Kreisheimatpflege bezogen werden. Sie finden Sie aber auch hier vollständig zum Download (PDF).


Externe Veröffentlichungen von kult-Forschung

Die Landwehr von Vreden, Kreis Borken

LWL Altertumskomission für Westfalen (Hrsg.); Volker Tschuschke (Autor)

Landwehren in Westfalen, Heft 4
32 Seiten, broschiert, illustriert
erschienen: Februar 2020