Veranstaltungen

Konzerte, Philosophisches Café oder grenzübergreifende Aktionen rund um die Berkel - wir präsentieren hier eine Auswahl von Veranstaltungen und wünschen viel Spaß!

Klicken Sie einfach auf die kleinen Pfeile rechts und erfahren Sie mehr über die vielfältigen Veranstaltungen.


10. April, 19 Uhr: Künstlergespräch zur Sonderausstellung

 

Künstlergespräch mit Caroline Koenders und Peter Kalkowsky 

Caroline Koenders und Peter Kalkowsky, beide erfahrene Künstler im Bereich der Druckgrafiken, stellen sich im Rahmen der Sonderausstellung Passage trifft Grenze den Fragen über ihr Leben und Werk.

Eintritt frei.

 

 

19. April, 14-21 Uhr: Kunstaktion „WAS IST SCHÖN?”

 

Kunstaktion mit Dr. Käthe Wenzel 

„WAS IST SCHÖN?” Darüber lässt sich streiten - am besten in der Gruppe, und noch besser, wenn dabei gezeichnet wird. Käthe Wenzel, internationale Künstlerin und Kunst-Professorin an der Europa-Universität Flensburg stellt sich als Zeichnerin und visuelle Protokollantin zur Verfügung.

Sie zeichnet, was unfotografierbar ist: Ideen, Visionen, Vorschläge im Gespräch. Diskutieren Sie mit uns, was schön ist – und warten Sie gespannt, was die Zeichnerin daraus entwirft.

19. April, 19 Uhr: Vortrag „Die Suche nach Schönheit in der Architektur"

 

Isabella Leber, Architektin und Stadtplanerin,
POOL LEBER ARCH, München 

Ist Schönheit in der Architektur subjektiv oder objektiv, ist sie bleibend oder vergänglich? Wahrscheinlich erfüllt sie all diese Aspekte, und noch einige weitere Gegensätze.
Der Vortrag befasst sich mit Schönheit in der Architektur, mit ihrer Gesetzmäßigkeit ebenso wie mit ihrer Beliebigkeit.

27. April, 20 Uhr: Konzert KRÄHENGESÄNGE - Lieder vom Anderen

 

Konzert der Gruppe KlärWerk 51

Krähengesänge? – Krähen singen doch gar nicht, sie können es nicht einmal. Der Liederzyklus gibt Menschen, denen man sonst nicht gern zuhört, eine Stimme. Die balladesken Lieder handeln vom Fremden und Unbekannten, von Grenzgängern und Randfiguren: Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen, mit psychischen Erkrankungen, Menschen in Gefängnissen.

Eintritt: 8,- (erm. 5,-) Euro
Kartenvorverkauf: kult Westmünsterland,
aktuelles forum Volkshochschule

29. April, 11:00 Uhr: Exkursion mit dem Bus in die Vorzeit



Das kult bietet eine Busexkursion von Vreden zu den „Düwelsteenen“ bei Heiden an


Sagen und Legenden ranken sich um die sogenannten „Düwelsteene" (plattdeutsch für Teufelssteine) bei Heiden. Die Großsteingräber sind die eindrucksvollsten Zeugnisse der frühen Menschen im Münsterland, mehr als 4000 Jahre alt.   Anlässlich des „Tages der Megalithik“ organisiert die Altertumskommission für Westfalen am Sonntag, 29. April, an den Düwelsteenen ein abwechslungsreiches Programm: Führungen vermitteln Wissenswertes über die Entstehungszeit und die Erbauer der Teufelssteine, im World Café kann man bei Kaffee und Kuchen zwanglos mit Expertinnen ins Gespräch kommen und diskutieren undFilmvorführungen geben interessante Einblicke in die Geschichte der Steine. Für die jüngeren Besucherinnen und Besucher gibt es einen Malwettbewerb und die Möglichkeit, selbst Steinzeitschmuck herzustellen.

Um möglichst vielen eine Teilnahme zu ermöglichen, bietet das kult eine Busexkursion von Vreden  nach Heiden an.

Start: 29. April, 11.00 Uhr ab Vreden Busbahnhof, bei entsprechendem Interesse Zusteigemöglichkeiten in Stadtlohn/Gescher; Rückfahrt ist für ca. 15 Uhr geplant, Ankunft in Vreden gegen 15:45 Uhr.

Teilnahmegebühr 10,-- EUR pro Person. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt, geeignete Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Anmeldung bis Freitag, 20. April, bitte telefonisch unter 02564/9899100.

09. Mai, 19 Uhr: Vortrag „Einblicke in den Janssen-Kosmos“

 

Vortrag von Geraldine Dudek

Die enge Verzahnung von Leben und Werk des Zeichners und Grafikers Horst Janssen ist einer der Schlüssel zu seinen Werken, mit dem sich eine Tür zum Janssen-Kosmos öffnen lässt, um sich dann auf eine spannende Entdeckungsreise in seine Welt zu machen. Warum das Horst-Janssen-Museum des gebürtigen Hamburgers in Oldenburg steht und wie Shakespeares Elfenkönigin Titania den Weg in sein Oeuvre findet, werden Fragen sein, zu denen Geraldine Dudek vom Horst-Janssen-Museum in Oldenburg Antworten geben wird.

Eintritt: 3,- EUR.