Pressemeldungen

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Pressemeldungen rund um das kult.

1. Sonderausstellung im neu eröffneten kult in Vreden: „Mein grünes Land. Kulturlandschaften des Westmünsterlandes im Aufbruch"

20.08.2017
Die erste Sonderausstellung im neu eröffneten kreiseigenen kult in Vreden, Kirchplatz 14, steht bevor. Sie trägt den Titel: „Mein grünes Land. Kulturlandschaften des Westmünsterlandes im Aufbruch" und wird am Sonntag, 20.08.2017, um 11 Uhr eröffnet. Zu sehen ist sie dann bis zum 15. Oktober innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten des kult dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Zu diesen Zeiten steht im kult auch die Dauerausstellung zum Thema „Grenze" offen. Anfragen zu Führungen werden unter der Telefonnummer 02564 / 9899100 bzw. per E-Mail kult@kreis-borken.de entgegengenommen. Der Eintritt ist frei, Führungen sind kostenpflichtig. 

Pressemitteilung weiter lesen.


Presse-Mitteilung der "Regionale 2016": NRW-Ministerin Ina Scharrenbach auf Heimat-Tour durchs Münsterland

31. 07. 2017
Ina Scharrenbach, neue NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, hat sich beeindruckt gezeigt von den Ergebnissen der Regionale 2016. Die CDU-Politikerin besichtige gestern im Zuge ihrer ersten „Heimat-Tour“ Projekte in Olfen, Lüdinghausen, Coesfeld, Legden und Vreden.

Startpunkt der eintägigen Tour, an der unter anderem auch Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller teilnahm, war Olfen. Die Ministerin besichtigte ‚Unser Leohaus‘, ein Gemeinschaftszentrum für Bürger und Vereine. Bürgermeister Wilhelm Sendermann stellte zudem die weiteren Regionale 2016-Projekte vor, an denen die Stadt beteiligt ist: das „2Stromland“, die „WasserWegeSTEVER“ und das Mobilitätsvorhaben „Bewegtes Land“.

Pressemitteilung weiter lesen...


„Heimat braucht Vielfalt“ - „Forum Artenvielfalt und Kulturlandschaft“ tagte im kult in Vreden

27.07.2017
„Heimat braucht Vielfalt“ – so  lautete der Titel der Veranstaltung, zu der der Kreis Borken gemeinsam mit der Stiftung Kulturlandschaft Kreis Borken nach Vreden eingeladen hatte. Denn Heimat ist im Westmünsterland untrennbar mit Natur und Landschaft verbunden. Zum zweiten „Forum Artenvielfalt und Kulturlandschaft“ kamen Vertreterinnen und Vertreter der Heimatmuseen und Heimatvereine ebenso wie Imker, Landwirte, Vertreterinnen und Vertreter von Naturschutzverbänden sowie der Kommunen im Kreis Borken.

Pressemitteilung weiter lesen


Großes Interesse am neuen "kult" in Vreden - Mehr als 4.500 Besucherinnen und Besucher nutzen das Eröffnungs-Wochenende, um das Haus und die Dauerausstellung kennenzulernen

18.07.2017
Am vergangenen Donnerstag (13. Juli) ist es offiziell eröffnet worden – das neue „kult“ am Kirchplatz in Vreden. Am Wochenende stand das neue kulturelle Zentrum „kult – Kultur und lebendige Tradition“ nun allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Und davon gab es reichlich: Mehr als 4.500 Besucherinnen und Besucher waren am Samstag und Sonntag dort. Das Fazit fiel sehr positiv aus: „Das Interesse der Besucher war wahnsinnig groß – sowohl am neuen Gebäude als auch an der neuen Ausstellung“, freute sich kult-Leiterin Corinna Endlich. „Wir haben viele positive Rückmeldungen zur Gestaltung der Ausstellung und vor allem zu den familiengerechten Medien bekommen.“

Presemitteilung weiter lesen


"kult öffnet Türen!" - Neues kulturhistorisches Zentrum "kult - Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland" mit rund 250 Gästen offiziell eröffnet

14.07.2017
Mehr als drei Jahre wurde am Stadtgraben in Vreden intensiv gearbeitet – jetzt war der große Tag da: Der Neubauteil des gemeinsam vom Kreis Borken und von der Stadt Vreden im Rahmen der „Regionale 2016“ konzipierten und gebauten neuen kulturhistorischen Zentrums „kult – Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland“ am Kirchplatz 14 ist offiziell eröffnet worden. Im Beisein von rund 250 Gästen übergaben die Architekten Isabella Leber und Martin Pool den symbolischen Schlüssel Landrat Dr. Kai Zwicker und Vredens Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch.

Pressemitteilung weiter lesen...